Nur noch zwei Mal schlafen, dann ist es soweit. 

Und damit die Zeit etwas kurzweilig wird, hier ein Bilderrätsel:


Was könnte das wohl sein. 

Ja ja - ich weiß. Viiiiiel zu einfach. 


Noch drei Tage bis diese Gummibärchen vernascht werden


Wir haben uns überlegt, dass auch der Sieger vom Kinderlauf einen anständigen Pott verdient hat. Ein Weissbierglas fanden wir dann jedoch etwas übertrieben, und haben uns für diese Kreation aus der Kreativ-Küche vom RFF entschieden. 
Noch vier Tage bis zur VP-Plünderung

und dem Kampf der Giganten um diese Pokale:


Und damit es auch ja keine Verwechselungen gibt,
sind sie schon mal in den entsprechenden 
Wettkampfs-Farben verziert worden.
Und wer sich wundern möchte:
Die Käfer sind für die Männer und
die Blümchen für die Frauen.
Weil: So braucht selbst so ein Blind-
fisch wie ich keine Lesebrille aufsetzten.
Clever, oder?

Nur noch 5 Tage bis zur Laufparty,

und wir haben mal die Listen aktualisiert. Es gab Ab-, Um- und Anmeldungen. Da mußte etwas rum gemeldet werden. Nun hoffe ich mal, dass die Daten einigermaßen stimmen. Wenn etwas nicht richtig ist - einfach melden. Das wird dann bis zum Start noch geändert. 

http://my6.raceresult.com/58847/participants?lang=de#0_06F3F8





In 10 Tagen ist es soweit.
Und  der GA war zu Besuch und hat einen ziemlich großen Bericht
geschrieben. Ok - Die Zitate sind nicht alle richtig. Aber im Großen und
Ganzen hat die Reporterin verstanden, um was es geht. 

Nur "Hölzerne Hochzeit" feiern wir nicht.Wenn überhaupt, ist es
die Rosenhochzeit. 



Noch 13 Tage bis zum Runden sammeln und
Rita und ich haben überlegt, dass ein 5-Jähriges-Jubiläum
es Wert ist, die Startnummern an zu passen.
Dh - alle Startnummern fangen mit der magischen 5 an.

Hier also die berichtigten Listen:




Noch 14 Tage bis zum Wirbeln um den See.

Und ich stelle mir die Frage aller Fragen:
Bügel ich die Wimpel 
oder
bügel ich die Wimpel nicht.

Als bekennender Nicht-Bügler wohl eher nicht.

Diese Wimpel haben eine kleine Geschichte:

Es war einmal eine Laufveranstaltung bei Frank und
Elke in Hamburg. Und Elke hatte die Idee für diese
selbstgebaute Wimpel-Kette. So nähte ich einige
hier bei mir, sie nähte einige da bei sich.
Und dann nähten wir beide gemeinsam und
zack waren sie fertig. Das ist nun schon fünf Jahre
her. Und die Wimpel finden jedes Jahr immer
wieder ihre Aufgabe. Im April/Mai beim Heid-
schnucken-Ultra, und im Sommer beim RFF.


Während ich mich so an die schöne Näherei erinnert hab,
hab ich "spontan" beschlossen, die Kette aufzuwickeln.
Und zwar ungebügelt. (Was für eine Überraschung :-))