In 10 Tagen ist es soweit.
Und  der GA war zu Besuch und hat einen ziemlich großen Bericht
geschrieben. Ok - Die Zitate sind nicht alle richtig. Aber im Großen und
Ganzen hat die Reporterin verstanden, um was es geht. 

Nur "Hölzerne Hochzeit" feiern wir nicht.Wenn überhaupt, ist es
die Rosenhochzeit. 



Noch 13 Tage bis zum Runden sammeln und
Rita und ich haben überlegt, dass ein 5-Jähriges-Jubiläum
es Wert ist, die Startnummern an zu passen.
Dh - alle Startnummern fangen mit der magischen 5 an.

Hier also die berichtigten Listen:




Noch 14 Tage bis zum Wirbeln um den See.

Und ich stelle mir die Frage aller Fragen:
Bügel ich die Wimpel 
oder
bügel ich die Wimpel nicht.

Als bekennender Nicht-Bügler wohl eher nicht.

Diese Wimpel haben eine kleine Geschichte:

Es war einmal eine Laufveranstaltung bei Frank und
Elke in Hamburg. Und Elke hatte die Idee für diese
selbstgebaute Wimpel-Kette. So nähte ich einige
hier bei mir, sie nähte einige da bei sich.
Und dann nähten wir beide gemeinsam und
zack waren sie fertig. Das ist nun schon fünf Jahre
her. Und die Wimpel finden jedes Jahr immer
wieder ihre Aufgabe. Im April/Mai beim Heid-
schnucken-Ultra, und im Sommer beim RFF.


Während ich mich so an die schöne Näherei erinnert hab,
hab ich "spontan" beschlossen, die Kette aufzuwickeln.
Und zwar ungebügelt. (Was für eine Überraschung :-))




Noch 15 Tage bis zum Start in die (fast-)Endlosschleife


und wir haben die Bestätigung, dass der
Lebensmittelmarkt Lanwer in Elisabethfehn uns
wieder mit einer Obstkiste unterstützt. 
Na, wenn das mal nix ist.
Vielen Dank Barbara und Julius. Es ist nicht selbst-
verständlich, dass Ihr das für uns macht und wir
bedanken uns ganz herzlich für Eure Hilfe.
Es ist jetzt schon das vierte Mal, dass wir

auf Eure Hilfe zählen dürfen.  

Noch 16 Tage

Laufschuhwetter
ganz klar – nicht zu heiß, nicht zu kalt. Perfekt

Nachdem ich mir ja bei meinem letzten Laufabenteuer in der Heide
die Fuße reichlich zerbröselt hab, ist sie endlich wieder da:
Die Laufluscht (wie Elke ja immer zu sagen pflegt.)

Und da tut es mir fast leid, dass ich am 29.07. nicht mit am
Hollener See stundenlang kreiseln kann.
Aber ich denke, dass ich in diesem Jahr so fit sein werde,
dass ich die eine oder andere Runde mit unseren Laufgästen
genießen kann. Das klappte ja im letzten Jahr so fast gar nicht,
da ich etwas wackelig in den Gelenken war.

Gestern hatten Rita und ich das Vergnügen, mit einer Dame
vom General Anzeiger zu schnacken. Auf den Bericht bin
ich wirklich gespannt. Ob sie wohl gemerkt hat, dass wir
etwas Laufverrückt sind? Ne, sicher nicht. :-))

Es gibt noch das eine oder andere zu tun. Aber ich glaube,
dass wir das schon irgendwie schaffen werden.
Allerdings sind wir denn doch etwas überrascht über die
vielen Anmeldungen. Angenehm überrascht natürlich.  

Vorbei


Unser RFF 4.0 ist nun vorbei.

Oh je - so schnell war schon Abend.

Die "RFF-Ausrüstung" muß noch verstaut werden.

Fotos wollen gesichtet und sortiert werden.

Die Ergebnisse sind zum Glück schon online.

Ergebnisse 4.0

Aber da ist es schon wieder.
Dieses Planen und Austüffteln.
Dieses "könnten wir dies nicht doch..."
oder "was hälst Du denn da von..."

Was soll ich sagen - der Termin steht schon mal fest:

29.07.2017

Und weil ich grad so online war - die Ausschreibung ist auch schon fertig.

Ausschreibung 5.0
Also dann - doch noch nicht vorbei.


Die NWZ hatte schon Anfang Juni berichtet.
Hier noch mal den Link zum Artikel:

http://www.nwzonline.de/saterland/laufen-um-den-hollener-see_a_31,0,1170096429.html

Wir freuen uns schon ganz tüchtig auf alle Läufer, Begleiter und Zuschauer.
Es wird mit Sicherheit wieder ein lustiger Tag am See